Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


3DMark Vantage Preview


Ab heute ist es offiziell! Futuremark hat seit langer Zeit wieder einmal einen neuen 3DMark Benchmark veröffentlicht, der den Namen "3DMark Vantage" trägt. 3DMark Vantage ist der erste DX10 3D-Performance Benchmark für Windows Vista, der von Futuremark veröffentlicht wurde. Dies bedeutet aber auch, dass eine DirectX 10 Grafikkarte und Microsofts neustes Betriebssystem Windows Vista Vorraussetzung sind, um den Benchmark erfolgreich zum Laufen zu bringen.

Der neue 3DMark wird sicherlich wieder ein beliebtes Testobjekt für Grafikkarten und Prozessorvergleiche bei vielen PC Magazinen. Um sich hier ein möglichst gutes Ergebnis zu holen, lassen es sich die Grafikchiphersteller nicht nehmen, optimierte Treiber für Futuremarks neusten Spross zu veröffentlichen. Bisher hat nVidia bereits eine neue Treiberversion angekündigt. Der GeForce Treiber der Version 175.12 soll heute am 28.04.2008 alo am gleichen Tag der Futuremark Veröffentlichung noch auf nVidias Servern zu finden sein. Durch den neuen Treiber erhofft man sich sicherlich Vorteile gegenüber den Konkurrenten AMD. Von AMD kam bisher noch keine Ankündigung eines optimierten Catalyst Treiberpakets, wird aber sicherlich noch folgen.

Futuremarks neustes Testpaket besteht aus vier Hauptbenchmarks, zwei CPU- und zwei Grafikkarten-Tests. Hinzu kommen sechs Feature Tests. Eine neue Funktion sind die Voreinstellungen, auch Presets genannt, für verschiedene Systeme, von "Entry" über "Performance" und "High" bis hin zu "Extreme".

So können die verschiedenen Leistungsbereiche mit passenden Einstellungen optimiert werden, sodass trotzdem vergleichbare Ergebnisse erscheinen, ohne das System zu über- oder unterfordern. Auch an spätere Systeme ist gedacht, denn weitere Presets können immernoch angelegt werden. Um schon vor dem Download herauszufinden, ob das System für 3DMark Vantage ausreicht, gibt es das Game-O-Meter - http://www.yougamers.com/gameometer/10171/ .

Der neue 3DMark Vantage profitiert natürlich von aktuellen Techniken, wie Multi-Core CPUs und CrossFire oder SLI. Auch Ageias PhysX Beschleuniger wird unterstützt und wirkt sich vor allem bei den CPU Tests positiv aus. Nach der Übernahem von Ageia durch nVidia ist natürlich interessant, ob eine kommende Verlagerung der Berechnung der Physikeffekte auf die GPU auch einfliessen wird. Da Futuremark Ageias PhysX Bibliothek nutzt, könnte die geplante Implementierung von PhysX in nVidias CUDA Architektur sich theoretisch auch auf den 3DMark auswirken.

Zum Vergrössern bitte ins Bild klicken

Bildquelle: Golem.de

Mit dem neuen 3DMark Vantage führt Futuremark auch ein neues Kostenmodell ein. Die bisherigen 3DMark Suiten liessen sich in der kostenlosen Version so oft ausführen, wie man wollte, lediglich der Funktionsumfang war geringer, als bei der kostenpflichtigen Premium Version. Der neue Testparkur kann dagegen in der kostenlosen Trail Version auf einem System nur ein einzigstes Mal ausgeführt werden. Man erhält trotzdem einen vollständigen 3DMark Score und kann diesen auch auf den Online Result Browser uploaden.

Will man den Benchmark mehrmals durchführen, muss man sich die Basic Version kaufen. Diese ist für $6,95 erhältlich und erlaubt es, den Test beliebig oft auszuführen. Um den Zugriff zu allen Vor-/Einstellungen und zu extra Online Support zu bekommen, muss man $19,95 für die Advanced Edition hinlegen. Die beiden Versionen sind nur für den privaten Gebrauch gedacht und benötigen eine Netzwerkverbindung, damit man sich den Punktewert anzeigen lassen kann. Letzteres ist wohl eine Art Kopierschutz oder dergleichen.

Für Presse und andere kommerzielle Bereiche gibt es die, relativ teure, Professional Version. Diese $495 pro Arbeitsplatz teure Version kann man entweder herunterladen oder als CD bestellen und erlaubt, neben den gleichen Features wie die Advanced Version, die Anzeige des Punktewertes auch ohne Netzwerkverbindung. Hinzu kommen technischer Support, zugriff auf alle Einstellungen, automatische Abläufe mit Hilfe von selbsterstellbaren Scripts und natürlich auch die kommerzielle Nutzung.

Zum Vergrössern bitte ins Bild klicken

Bildquelle: Golem.de

Für die Presse die mit Futuremark direkt zu tun haben, hat sich an sich nichts geändert. Auch die bisherigen 3DMark Testpakete konnte man für den kommerziellen Einsatz nur in der Professional Version nutzen. Diese ist beim 3DMark 06 fast genauso kostspielig, wie die Professional Version von 3DMark Vantage. Aber die privaten Anwender müssen sich überlegen, ob sich die Investition lohnt, nur damit man den 3DMark Vantage beliebig oft wiedergeben kann.

Wir denken auch das die Politik von Futuremark bedenklich ist und dass sie damit echt auf die Nase fallen können, den nicht jeder User der 3DMark testen will hat auch Bock Geld dafür auszugeben. :( Nach dem Ansturm kommt die Ernüchterung nur die Basic Version beschneiden und alle kaufen die 6 Dollar Version??? Wir denken nicht! Eher wird die Beliebtheit des 3D Benchmarks drastisch sinken, denn bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Gerade das der Benchmark kostenlos war und man die Ergebnisse auch Offline ablesen konnte machte ihn so beliebt.

Ob das neue Kostenmodell und der Registrierungszwang von den Kunden angenommen wird, wird sich zeigen. Erste Bemerkungen findet man dazu auch schon bei uns im Forum.

Einen Download des neuen 3DMark Vantage findet ihr entweder bei uns im Downloadbereich in der Rubrik Benchmarks, oder aber direkt bei Futuremark.

Diesen Artikel im Forum kommentieren?

Copyright April 2008 by 3DChip
Autor: "ATila" Rene Glaser und "Chimära" Sonja Jaspers
Quelle: Futuremark Pressemitteilung und Benchmarkdiagramme von Golem.de

 

Menü

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011