Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


ATi's R600 Gerüchte und Tatsachen


Seit nVIDIA die neue DX10-Grafikkartengeneration auf den Markt gebracht hat, wurden zunehmend Zweifel laut, ob AMD / ATI gegen diese Karten bestehen könne. nVIDIAs GeForce 8800-Generation, basierend auf dem G80-Grafikchip, hat ATI mehr als heftig getroffen, entsprechende nVIDIA-Grafikkarten sind teilweise bis zu 100% schneller als die bisher schnellste ATI-Grafikkarte, die Radeon X1950 XTX.

Zum Vergrössern auf die Bilder klicken

Hier haben wir 3 Bilder des R600 Cores von den Webseiten ixbt.com und bit-tech.net

Dieses Unheil soll nun die unter dem Begriff "R600" bekannte neue ATI-Grafikkartenserie abwenden.

Anfang 2007 wurde aus verschiedenen Quellen vermeldet, man habe erfahren, dass ATis neuer Grafikchip im Februar gelauncht werden soll und dann auch direkt auf dem Markt verfügbar sein soll. Genaue Bezeichnungen wurden nicht genannt, genauso wenig wie ein Datum, allerdings tauchten mit dieser Meldung auch vermehrt angeblich geleakte Spezifikationen des neuen Garfikchips auf, welche wie folgt lauten:

  • 64 Shader Pipelines (Vec4+Scalar)
  • 32 TMU's
  • 32 ROPs
  • 128 Shader Operationen pro Zyklus
  • 800 MHz Chip Takt
  • 104,2 Milliarden Shaderoperationen pro Sekunde
  • 512 GFLOPs for the Shaders
  • 2 Milliarden Triangel/sec
  • 25,6 Gpixels/Gtexels/sec
  • 256-bit 512MB 900 MHz GDDR3 RAM ( Februar)
  • 256-bit 512MB 1.8GHz GDDR4 RAM ( März, neue Revision)
  • 57,6 GB (theoretische) Bandbreite (bei 1.8GHz Ramtakt)
  • WGF2.0 Unified Shader
  • Direct X 10 Unterstützung
  • Shader Model 4 Unterstützung

Weiterhin soll der R600 im 65µ - Prozess gefertigt werden, was einen niedrigeren Stromverbrauch sowie eine höhere Taktung möglich machen soll.

Dem gegenüber stand die Meldung einer britischen Webseite, laut welcher eine R600-Grafikkarte bis zu 250 Watt Leistung schlucken solle und das ein 1000 Watt Netzteil zum Betrieb erforderlich sei. Diese Informationen der besagten Seite wurden allerdings nur einen Tag nach Veröffentlichung widerrufen, der R600 solle nach neuesten Informationen nur noch 180 Watt verbrauchen, was ihn auch nicht grade sparsam macht.

Bild einer R600 Zeichnung auffällig ist der neben dem 6 Pin PCI-e Stromstecker liegende 8 Pin Stecker die ja bis dato noch nicht verwendet werden, vermutlich gibt es dann einen zusätzlichen Adapter um das Strommonster zu betreiben.

ATI's neue Grafikkarte sollen weiterhin aller Voraussicht nach mit einem externen Netzteil ausgestattet sein, was den Einsatz eines 1000-Watt-Netzteils überflüssig macht.

Der Kühler der neuen Grafikkarten werde auch keine 3 Slots belegen, hieß es in einem Forum einer britischen Seite, dies stünde dem Einsatz eines Crossfiresystems im Wege, da dieses dann allein aus Platzgründen nicht mehr realisiert werden könne. Für CrossFire sei weiterhin auch keine Master-Karte mehr erforderlich, die Karten werden nicht mehr per externem Dongle, sondern per internen Steckbrücken verbunden. Auch Software-CrossFire sei möglich.

Die Webseite "Level 505" veröffentlichte bereits einen Test mit einem angeblich eigenem Sample der Karte, in welchem die R600 in Spielen wie Oblivion, Far Cry und F.E.A.R ca. 25-35 % schneller war als eine GeForce 8800GTX. Da alle GeForce-Karten in dem veröffentlichten Test sehr weit hinten lagen, darf man sich allerdings fragen ob dieser Test glaubwürdig ist.

Die Seite Computerbase sprach indessen davon, dass ATI am 28. Februar "damit beginnen möchte, erste Samples der neuen Grafikkarten mit dem R600-Chip an Partner und die Presse zu verschicken" Darüber hinaus soll der R600 offenbar in zwei verschiedenen Größen erscheinen. So soll es die Consumer-Version geben, die eine Länge von etwa 23 cm misst und damit kürzer ist als nVIDIAs Flaggschiff, der GeForce 8800 GTX , der in etwa 28 cm lang ist.

Die Version des R600, die ihren Weg in Workstations und OEM-PCs finden soll, wird dagegen etwa 30 groß sein. Ferner berichtet "The Inquirier", dass man den R600 mittlerweile "vollends fertig gestellt habe und es keine weiteren Hardwareprobleme mehr geben würde".

Diese Informationen lassen zwar einen sehr schnellen Chip mit durchdachten Funktionen vermuten, sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, da noch keine offiziellen Informationen von ATI zum neuen Chip vorliegen.

Artikel im Forum kommentieren?

 
Copyright Januar 2007 by 3DChip
Autor: Tobias Freyer
Quelle: diverse

 

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011