Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


nVIDIAs Forceware v.56.55 Treiber im Überblick


Die Neuerungen in den Menüs zum ForceWare v.56.55 werden wir hier ein wenig näher beleuchten. Wenn man das Treibermenü aufschlägt erlebt man wenig überraschendes, die Versionsnummer hat sich einen großen Schritt Richtung v.60 bewegt und das war alles.....alles? Nein diesmal nicht. Die Treiberprogrammierer haben einige praktische Neuerungen in den Treiber integriert die jedes Spielerherz höher schlagen lassen.

Das Menü Performance und Qualitätssettings wurde umstruktuiert:

Hatte man in den älteren Treibern der ForceWare Serie noch ein Open GL Menü ist dieses komplett weggefallen und an dessen Stelle ein Globales Menü gerückt in dem man die Qualitätseinstellungen für beide APIs (3D Schnittstellen) Open GL und Direct3D vornehmen kann.

Gameprofiles:

So kann man in dem neuen Forceware 56.55 Treibern Qualitätssettings für verschiedene Games auswählen und nach belieben verändern und im Profil hinzufügen. Als besonderen Clou lassen sich auch nicht in der Liste aufgeführten Spielen integrieren, dafür muss man lediglich das Ziel kennen in dem die Game.exe liegt, um sie in das Profil eintragen. Das erleichtert den Umgang mit den Treiber ungemein, da man nicht für jedes Spiel seine Schieberegler anpassen muss. Neben den Standarteinstellungen finden sich hier aucherweiterte Menüpunkte die man mit einen Haken in dem entsprechenden Feld aktivieren kann, dort findet man nähere Einstellungen zu den Mitmaps und der Hardwarebeschleunigung.Wie z.B zu den MipMap Texturfilter Einstellungen sowie FSAA, AF, V-Sync usw...

Hier haben wir ein paar Bilder zu den wichtigsten Neuerungen der geänderten Menüs eingefügt:

Die neuen Treibermenüs
In diesem Menü kann man die globalen Qualitätseinstellungen für den Treiber vornehmen, wie z.B. FSAA, AF, usw. Anscheinend ist nun dieses Menü für beide 3D Schnittstellen ( Open GL und Direct 3D) zuständig. Hier gibt es noch ein interessantes Untermenü, in diesem kann man MipMap und pixelshaderspezifische Einstellungen vornehmen.Man kann zum Beispiel PS1 und PS2 Shader komplett deaktivieren. Hier kann man Qualitätssettings für verschiedene Games wählen und nach Belieben verändern, um es im Profil hinzuzufügen. Als besonderer Clou lassen sich auch nicht in der Liste aufgeführte Spiele integrierten, dafür muß man lediglich das Ziel kennen in dem die Game.exe liegt, um sie in das Profil einzutragen. Wenn man manuelles oder automatisches OC wählt, poppt ein kleines Fenster mit einer Lizenzvereinbarung auf, hier distanziert sich nVIDIA klar von der Gewährleistung von übertakteten Grafikkarten. Dieser Lizenzpunkt muß bestätigt werden, sonst ist ein Übertakten der Karte nicht möglich. Das Overclocking Menü weißt eine neue Funktion auf und zwar das " Automatische Overclocking" Diese Möglichkeit funktioniert nur mit Geforce FX Grafikkarten, denn mit unserer Geforce 2 Karte wurde diese Menüpunkt nicht angezeigt.

Erweitertes 3D Menü:

Hier gibt es noch ein interesanntes Menü, in dem kann man MipMap und pixelshaderspezifische Einstellungen vornehmen. Man kann zum Beispiel Pixelshader der Version 1x und DirectX 9 Shader der Version 2.0 komplett deaktivieren, dies soll. Vermutlich soll so mehr Leistung aus den Grafikkarten ohne Pixelshader Support geholt werden können. Eine weitere Einstellung ist, das man das MipMap Detail auf den niedrigsten Level setzten kann. Hier haben wir 2 Bilder die die Unterschiede zwischen eingeschaltetem Mipmapping und ausgeschaltetem Mipmapping zeigen:

Zum Vergrössern ins Bild klicken
Erzwingt man die Texturen auf niedrigsten MipMap Detail Level so werden Textur- effekte wie Pixel- und Vertexshader, Bumpmapping, Texturlightning und viele weitere Effekte nicht mehr angezeigt. Hier seht Ihr das Bild wie es sein müßte, mit allen Effekten aus Direct X 8/9

Coolbits und die versteckten Optionen:

Overclocker werden sie nicht mehr missen wollen, die verstecketen Treibereinstellungen die mit Hilfe von Registereinträgen aktiviert werden (coolbits), auch hier wurde wieder etwas nachgebessert, den nun kann man zwischen verschiedenen overclocking Möglichkeiten wählen:

  • kein Overclocling
  • Automatisches Overclocking , ATI user werden es schon kennen hier misst der Chip die Temperaturen aus und steuert in abhänigkeit davon die Taktfrequenzen (nur bei FX Karten, da die auch die Temperatursensoren bereitstellen).
  • manuelles Overclocken, hier hat man wieder seine gewohnten Freiräume und kann nach seinen Vorstellungen Overclocken.

Nview:

Hier wurde einiges Aufgeräumt, so kann man die Einstellungen mit dem jeweiligen Assistenten mit wenigen Mausklicks vollziehen. Nur die Gewöhnungsbedürftigen Abkürzungen und die Beschreibung des Assistenten lässt allerdings aufgrund der schlechten Übersetzung zu wünschen übrig...

Noch ein paar Infos zum Treiber:

  • New cards supported: NVIDIA GeForce FX 5500, NVIDIA GeForce FX 5700LE, and NVIDIA GeForce FX 5700VE
  • New featured added to control panel: auto overclocking
  • The drivers come with a self installer setup.exe file
  • All nVidia cards are supported in this release
  • All languages are supported in this package
  • Drivers released by Gainward
  • Files are dated: Jan 29, 2004
  • Drivers are WHQL Certified
  • WinZip Packaged

Die Kompatibilitätsliste des neuen nVIDIA Forceware v.56.55 Beta Grafikkartentreibers:

Kompatibilität der Treiber :

ForceWare v.56.55 inoffiziell BETA

Die aktuellen 53.03 Forceware Treiber datieren auf dem 09.12.2003, in der nv4_disp.inf finden sich folgende Grafikkarten wieder, die auch voll unterstützt werden.. (Auszug der aktuellen Chips der FX Reihe)

-NVIDIA_NV34.DEV_0326.1 = "NVIDIA GeForce FX 5500
-NVIDIA_NV36.DEV_0343.1 = "NVIDIA GeForce FX 5700LE
-NVIDIA_NV36.DEV_0344.1 = "NVIDIA GeForce FX 5700VE

Interessant dürfte die Unterstützung der nVIDIA GeForce FX 5500 und 5700LE und 5700 VE Grafikkarten sein, die in diesen Treiber ihren Einzug gefunden haben.

Weiter geht es zu den Benchmarks....

Zurück

 

Menü
Einleitung
Treiber
Benchmarks Part 3

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011